Keramik bemalen ist kinderleicht!

Schon die ganz Kleinen können ihre Spuren auf der Keramik hinterlassen. Genauso viel Spaß macht es Erwachsenen sich kreativ auszuprobieren und dabei zu entspannen. Voraussetzung ist einzig Mut und Neugier, etwas Schönes selber herzustellen.

Familienfeiern – Einladung vom Chef – Jubiläum – oder einfach so

In unseren Räumen finden bis zu 25 Personen Platz. Wir halten Keramik, Farben und Pinsel bereit, können Ideen und Anleitungen geben, glasieren und brennen Ihr Kunstwerk innerhalb einer Woche, dann können Sie es in unserer kleinen Werkstatt abholen.

Nicht alle Tassen im Schrank?

Junggesellenabschied, Familien- oder Betriebsfeier: Hier gibt es das einzigartige Geschirr für die ganze Familie. Gäste einladen, Geschirr aussuchen, Dekor bestimmen und nach einem Abend ist Ihr individuelles Geschirr fertig.


Ein Kindergeburtstag und seine Wirkung!

Ein großer Spaß für kleine und große Gäste: An einem kreativen Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre gestalten Deine Geburtstagsgäste Teller, Schalen oder Becher. Es entstehen schöne Einzelstücke für zu Hause, die sogar bei Salatverweigerern und Gemüsemuffeln wirken.

Wir bieten individuelle Möglichkeiten, Dein Kinderfest zu gestalten. Ein Beispiel: Für ca. 3 Stunden und die Auswahl aus Teller, Schale oder Becher berechnen wir die Preise für die Keramik, Farben, Anleitung, das Glasieren und Brennen plus 1,- Euro für Getränke (Selters und Apfelschorle) und Kuchengeschirr. Süßes, Kuchen und Fingerfood dürfen gern mitgebracht werden. Kaffee für begleitende Eltern gibt es auch.

Ab 8 Jahren können Deine Gäste in Begleitung der gastgebenden Eltern schönes Geschirr gestalten.  Kinder ab 10 Jahren können gern ohne erwachsene Begleitung kommen, die Erwachsenen sind herzlich willkommen, dabei zu bleiben.

 


Wie kam es dazu?

Zu Buxtehude gehört die Stadtfestung des 13.Jh. genauso wie das Erbe des Kloster- und Kirchenreformers Halepaghe aus dem 15. Jh., die letzte schwedische Belagerung im 17. Jh., der wirtschaftliche Aufschwung mit der Papierfabrik im 19. Jh. und auch der Steingutfabrik des Engländers William Dawson aus derselben Zeit, deren Brennofen noch heute unter den Räumen des Kulturforum am Hafen zu sehen ist. Die Bevölkerungszahlen haben sich nach dem zweiten Weltkrieg durch den Flüchtlingsstrom verdoppelt, sodass Buxtehude zu einem „Aufbauort“ für Hamburg heranwachsen konnte.

Nach dem Ratsbeschluss von 1980 bemüht sich die Stadt bis heute um die Altstadtsanierung, Verkehrsberuhigung und Denkmalpflege.

Was liegt näher als an alte Traditionen anzuknüpfen und die Herstellung dekorativer Keramik erneut nach Buxtehude zu bringen?

Im Hoyers Gang, dem ehemaligen Armenviertel der Stadt, habe ich meine Werkstatt eingerichtet. Hier wird Dekoratives und Alltagstaugliches aus Keramik entstehen, nach alten und neuen Ideen gestaltet und Wissen über Kunst und Kultur ausgetauscht.

Wir nehmen uns Zeit!

Mittwoch 9 – 13 Uhr
Donnerstag 16 – 19/20* Uhr
Freitag 15 - 19/20* Uhr
Samstag 11 - 18 Uhr

*Die Werkstatt wird früher geschlossen, wenn der letzte Maler seine Arbeit bereits beendet hat. Für Besucher und Abholer gilt: Sollten Sie in den Randzeiten (mit *) kommen wollen, bitten wir um Absprache.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wegen der großen Nachfrage am Samstag die Malplätze für Gruppen um 11 Uhr und um 15 Uhr vergeben werden. Wir bitten freundlich um frühzeitige Anmeldung.

Bitte beachten Sie die abweichenden Ferien-Öffnungszeiten auf dem Anrufbeantworter.

Viverstraße 26
21614 Buxtehude
Tel.: 04161 502 39 40


hallo@tafelwerk-buxtehude.de

 

Impressum
Datenschutzerklärung